Borelsche Funktionen


Borelsche Funktionen
функции Бореля

Немецко-русский математический словарь. 2013.

Смотреть что такое "Borelsche Funktionen" в других словарях:

  • Borelsche 963 -Algebra — Die borelsche σ Algebra ist ein Begriff aus der Mathematik, der ein Scharnier zwischen den Zweigen Topologie und Maßtheorie bildet. Jeder Topologie lässt sich in eindeutiger Weise eine σ Algebra zuordnen, die man die zugehörige borelsche σ… …   Deutsch Wikipedia

  • Borelsche Algebra — Die borelsche σ Algebra ist ein Begriff aus der Mathematik, der ein Scharnier zwischen den Zweigen Topologie und Maßtheorie bildet. Jeder Topologie lässt sich in eindeutiger Weise eine σ Algebra zuordnen, die man die zugehörige borelsche σ… …   Deutsch Wikipedia

  • Borelsche σ-Algebra — Die borelsche σ Algebra ist ein Begriff aus der Mathematik, der ein Scharnier zwischen den Zweigen Topologie und Maßtheorie bildet. Jedem topologischen Raum lässt sich in eindeutiger Weise eine σ Algebra zuordnen, die man die zugehörige borelsche …   Deutsch Wikipedia

  • Universalfunktion — Die baireschen Klassen stellen eine partielle Klassifizierung der reellen Funktionen dar. Sie ist zum ersten Mal von René Louis Baire in seiner Dissertation vom Jahre 1898 aufgestellt worden und als Antwort auf die zum ersten Mal von Dini (1878)… …   Deutsch Wikipedia

  • L1-Norm — In der Mathematik sind Lp Räume spezielle Banachräume, die aus Räumen sogenannter „p fach integrierbarer“ Funktionen gebildet werden. Das L in der Bezeichnung geht auf den französischen Mathematiker Henri Léon Lebesgue zurück, da diese Räume über …   Deutsch Wikipedia

  • L2-Norm — In der Mathematik sind Lp Räume spezielle Banachräume, die aus Räumen sogenannter „p fach integrierbarer“ Funktionen gebildet werden. Das L in der Bezeichnung geht auf den französischen Mathematiker Henri Léon Lebesgue zurück, da diese Räume über …   Deutsch Wikipedia

  • Lebesgue-Raum — In der Mathematik sind Lp Räume spezielle Banachräume, die aus Räumen sogenannter „p fach integrierbarer“ Funktionen gebildet werden. Das L in der Bezeichnung geht auf den französischen Mathematiker Henri Léon Lebesgue zurück, da diese Räume über …   Deutsch Wikipedia

  • Lebesgue-Räume — In der Mathematik sind Lp Räume spezielle Banachräume, die aus Räumen sogenannter „p fach integrierbarer“ Funktionen gebildet werden. Das L in der Bezeichnung geht auf den französischen Mathematiker Henri Léon Lebesgue zurück, da diese Räume über …   Deutsch Wikipedia

  • Lp-Norm — In der Mathematik sind Lp Räume spezielle Banachräume, die aus Räumen sogenannter „p fach integrierbarer“ Funktionen gebildet werden. Das L in der Bezeichnung geht auf den französischen Mathematiker Henri Léon Lebesgue zurück, da diese Räume über …   Deutsch Wikipedia

  • Bairesche Klasse — Die baireschen Klassen stellen eine partielle Klassifizierung der reellen Funktionen dar. Sie ist zum ersten Mal von René Louis Baire in seiner Dissertation vom Jahre 1898 aufgestellt worden und als Antwort auf die zum ersten Mal von Dini (1878)… …   Deutsch Wikipedia

  • Diskrete Zufallsvariable — Eine Zufallsvariable oder Zufallsgröße (selten stochastische Variable oder stochastische Größe) ist ein Begriff aus dem mathematischen Teilgebiet Stochastik. Man bezeichnet damit eine Funktion[1], die den Ergebnissen eines Zufallsexperiments… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.